Verwaltungsgericht

Mittwoch, 01.10.2014

Dürfen bekennende Dschiadisten in Deutschland Informatik studieren?

Ein Palästinenser aus Syrien, der seit 1990 in Deutschland lebt, wurde vom Oberlandesgericht Koblenz im April 2013 zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von drei Jahren und vier Monaten verurteilt wegen massiver Verbreitung von Jihad-Propaganda auf seiner eigenen Website. Nach seiner Haft verlangte er jedoch, das zuvor begonnene Informatikstudium fortsetzen zu dürfen.

Mittwoch, 01.10.2014

Grundschule: Religionsunterricht ja, Ethikunterricht nein?

Die Anzahl konfessionsloser Kinder wird immer größer. Ethik zählt jedoch zu einem der Fächer, welches entweder auf Grund der Kosten oder wegen Stellenmangels nicht unterrichtet wird. Trotzdem steigt das elterliche Interesse des Nachwuchses an Ethikunterricht in der Grundschule als Wahlfach oder auch als Pflichtfach.

Mittwoch, 01.10.2014

Wenn der Hund nicht hört: Kein Schadensersatz für Zollhundeführer

„Babs“, die achtjährige Hündin, lebt bei dem Zollhundeführer und wird abends regelmäßig in einen Zwinger gebracht. Eigentlich. Nachdem der Zollbeamte aber seine Hündin während einer Urlaubsreise bei einem Kollegen untergebracht hatte, stellte er nach seiner Rückkehr fest, dass die Hündin plötzlich merkwürdige Verhaltensweisen an den Tag legte.