Terrorismus

Mittwoch, 01.10.2014

Dürfen bekennende Dschiadisten in Deutschland Informatik studieren?

Ein Palästinenser aus Syrien, der seit 1990 in Deutschland lebt, wurde vom Oberlandesgericht Koblenz im April 2013 zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von drei Jahren und vier Monaten verurteilt wegen massiver Verbreitung von Jihad-Propaganda auf seiner eigenen Website. Nach seiner Haft verlangte er jedoch, das zuvor begonnene Informatikstudium fortsetzen zu dürfen.