Arbeitgeber

17.000 Songs auf PC: Kündigung ohne Abmahnung
Donnerstag, 16.10.2014

Kündigung: Arbeitnehmer lädt 17.000 Songs herunter

Nachdem er während der Arbeitszeit weit über 17.000 Musik- und Filmdateien heruntergeladen hatte, erhielt ein Mann von seinem Arbeitgeber nach 21-jähriger Betriebszugehörigkeit die fristlose Kündigung.

Montag, 13.10.2014

50-Jähriger verschickt Fake-Bewerbung, um Altersdiskriminierung aufzudecken

Ein Mann aus Schleswig-Holstein dachte sich einen „Streich“ der besonderen Art aus: Um zu testen, ob Stellenbewerber ob ihres Alters diskriminiert werden, verschickte er gleich zwei Bewerbungen.

Montag, 12.01.2015

Mobbing – Wer Schmerzensgeld will, sollte nicht zu lange warten

Wer massiv gemobbt worden ist und psychische Schäden davon trug hat im Zweifel einen Anspruch auf Schmerzensgeld. Dieses sollte man aber möglichst schnell einklagen. Denn es kann durchaus vorkommen, dass man seinen Anspruch sogar schon vor der regulären Verjährungsfrist nicht mehr geltend machen kann.

Mittwoch, 01.10.2014

Lästern über den Chef – (K)ein Kündigungsgrund?

Eine Arbeitnehmerin nennt ihren Chef unter anderem „Pisser“(…tschuldigung, Anm. d. Red…) und wird fristlos entlassen. Die Richter aber entscheiden erst einmal anders und sagen, sie dürfe bleiben.