Wie war das? Die Top 20 der juristischen Redewendungen

Freitag, 29.12.2017

Juristen-Latein ist spannend, denn es bringt die herrschenden Grundsätze und Moralvorstellungen einer Gesellschaft auf den Punkt. Viele juristische Redewendungen finden daher auch außerhalb von Kanzleien und Gerichten Verwendung. Sind Ihnen diese Redewendungen schon begegnet? 

In dubio pro reo: im Zweifel für den Angeklagten. Juristische Redewendungen dieser Art haben auch im allgemeinen Sprachgebrauch ihren Platz. Im Folgenden einige der juristischen Redewendungen mit ihrer deutschen Bedeutung, also nicht in wörtlicher Übersetzung.

contra legem

Das ist „gegen das Gesetz“

 

ius respicit aequitatem

Vor dem Gesetz sind alle Menschen gleich.

 

nemo tenetur se ipsum accusare 

Niemand ist gezwungen, sich selbst anzuklagen. Sie dürfen die Aussage daher verweigern.

 

inter omnes

Das besitzt allgemeine Gültigkeit, über die Parteien hinaus.

 

falsa demonstratio non nocet

Der erklärte Wille zählt, nicht der vielleicht inkorrekte Wortlaut. 

 

nulla poena sine culpa

Keine Strafe ohne eine Schuld.

 

pacta sunt servanda

Verträge sind grundsätzlich einzuhalten.

 

abyssus abyssum invocat 

Ein Fehler zieht den anderen nach sich.

 

beati possidentes

Glücklich, wer eine Sache besitzt. Sein Recht beweisen muss, wer diese Sache beansprucht.

 

essentialia negotii

Diese Punkte sind essentiell, eine Einigung ihn sie ist nicht möglich.

 

ignorantia legis non excusat

Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.

 

ultima ratio

Das ist das letzte Mittel, alle anderen Wege sind ausgeschöpft.

 

tutor rem pupilli emere non potest

Insidergeschäfte verboten: Der Vormund kauft nichts von seinem Mündel.

 

judex non calculat 

Ein Richter zählt nicht die Argumente, er wägt sie gegeneinander ab. 

 

lex superior derogat legi inferiori

Höhere Gesetze heben geringere auf.

 

nasciturus pro iam nato habetur

Das Kind im Mutterleib hat dieselben Rechte wie das bereits geborene.

 

pacta sunt servanda

Verträge sind einzuhalten.

 

qui iocatur non menitur

Wer scherzt, lügt nicht.

 

quod non est in actis non est in mundo

Was nicht niedergeschrieben wurde, existiert nicht.

 

causa finita 

Die Sache ist abgeschlossen.

Portal mit "Man höre auch die andere Seite."

Weitere Artikel

Kommentare