Wer haftet bei einem Erbe mit Schulden?

Montag, 31.07.2017

In Deutschland werden pro Jahr rund 400 Milliarden Euro vererbt. Das ist ein gigantischer Betrag, doch er ist sehr ungleich verteilt. Mancher Erbe geht leer aus. Mehr als das, denn auch Schulden lassen sich vererben. Das können Sie in diesem Fall tun.

Zwei Dinge sind zunächst wichtig:

  1. Der Erbe haftet vollumfänglich für die Schulden des Erblassers, auch mit seinem privaten Vermögen.
  2. Sie können dieses Dilemma einfach umgehen, müssen aber fristgerecht handeln.

Bei Schulden Erbe ausschlagen

Wenn berechenbar nur Schulden zu vererben sind, sollte das Erbe ausgeschlagen werden. Das geschieht persönlich beim Notar oder beim Nachlassgericht, ein Brief genügt also nicht.

Wichtig ist es, für Ihre Ablehnung die gesetzliche Frist von sechs Wochen einzuhalten. Anderenfalls treten Sie das unerwünschte Erbe automatisch an, zumindest wenn Sie Kenntnis davon hatten. Ein späterer Widerspruch ist zwar nicht ausgeschlossen, bedarf aber guter Gründe und meist auch eines guten Anwalts.

Sollten Erbe oder Erblasser im Ausland gelebt haben, ist länger Zeit. Hier ist eine Frist von sechs Monaten vorgesehen. 

Einen Nachlassverwalter beauftragen

Wer ein Erbe ausschlägt, gibt neben den finanziellen Pflichten auch alle Rechte ab. Es herrscht also das Alles-oder-Nichts-Prinzip. Gerade in Fällen unübersichtlicher Vermögen kann dies jedoch eine schwere Entscheidung sein, noch dazu in einem eng bemessenen Zeitraum. Zum Glück gibt es eine Alternative: die Nachlassverwaltung.

Den Antrag auf Nachlassverwaltung finden Sie hier.

Bei einer Nachlassverwaltung / Nachlasspflege kümmert sich ein bestellter Spezialist um die Abwicklung des Erbes. Das kostet Gebühren, wird aber mit einem großen Vorteil belohnt: Die Verbindlichkeiten aus dem Erbe werden auf den Nachlass beschränkt. Anders gesagt: Als Erbe haften Sie nun nicht mehr mit Ihrem privaten Vermögen, Ihr Risiko hält sich damit in engem Rahmen. Zugleich sparen Sie Zeit und Nerven, was in der ersten Trauerphase eine enorme Erleichterung sein kann.

Ergibt die Nachlassverwaltung einen positiven Vermögenswert, können Sie als Erbe dennoch profitieren. Läuft es auf Schulden hinaus, wird ein Nachlassinsolvenzverfahren eröffnet.

Schulen oder Gewinn: Erbe berechnen

Weitere Artikel

Kommentare