Vor dem Hauskauf: Diese Fragen sollten Sie vorab mit dem Eigentümer klären

Dienstag, 02.01.2018

Die Hausbesichtigung bietet Gelegenheit, mit dem Eigentümer ins Gespräch zu kommen und persönlich Auskunft zu allen relevanten Themen zu erhalten. Die folgenden Fragen sollten Sie vor dem Hauskauf mit dem Besitzer besprechen.

Das Baujahr des Hauses ist Ihnen wahrscheinlich schon bekannt, aber wer hat es erbaut? Gab es weitere Vorbesitzer? Wurden nach der Errichtung bauliche Veränderungen vorgenommen –  gab es Um- oder genehmigungspflichtige Anbauten?

Daraus können sich auch Rückschlüsse auf anstehende Modernisierungen ergeben. Klären Sie, ob schadstoffhaltige Materialien verbaut wurden und wenn ja welche. Erkunden Sie insbesondere den Zustand von:

  • Heizung (Baujahr, Nachweis regelmäßiger Wartungen)
  • Elektrik (Anzahl der Steckdosen und Sicherungen)
  • Dach (letzte Erneuerung, mögliche Asbest-Belastung)
  • Fenstern (Energieeffizienz, Einbruchssicherheit)
  • Wasserrohren und Abwasserentsorgung (Gefahr durch Bleirohre)
  • Dämmung (Energieausweis)
  • Mauerwerk (Gefahr durch Nässe, Schimmel, Schwamm, Schädlinge) 

Häufig hat der Eigentümer Baupläne vom Haus und kann Ihnen Auskunft gaben, ob Sie selbst um- und anbauen dürfen, ob Auflagen vom Denkmalschutz existieren und welche Wände tragend sind.

Wichtige Fragen vor dem Hauskauf

Interessante Rückschlüsse lassen sich häufig aus den persönlichen Motiven ziehen, warum der bisherige Besitzer sich selbst einmal für dieses Haus oder die Lage entschieden hat und warum er jetzt ausziehen will oder muss. Gibt es Probleme mit den Nachbarn? Sind Bauvorhaben in der Umgebung geplant?

Falls Sie Kinder haben, weiß der Hausbesitzer am besten, ob Spielkameraden im passenden Alter in der Nähe wohnen und welche Schule oder Kita der Gegend einen guten Ruf hat. 

Termine und Kaufpreis

Eine der wichtigen Fragen vor dem Hauskauf ist der Übergabezeitpunkt. Wann zieht der Eigentümer definitiv aus? Bleiben Einbauten oder andere Einrichtungsgegenstände im Haus oder Garten zurück? Wird dafür eine Ablöse fällig?

Falls die Kaufsumme über den ortsüblichen Quadratmeterpreisen liegt, fragen Sie nach den Gründen für den Aufschlag und ob noch Verhandlungsspielraum besteht. Wenn Sie sich einig geworden sind, vereinbaren Sie einen notariellen Vorvertrag. Damit sichern Sie sich das Haus, bis die Zusage der Bank über die Finanzierung eintrifft.

Ehepaar auf Haus-Baustelle

Kommentare