Reisemängel: so kommen Sie zu Ihrem Recht

Sonntag, 25.03.2018

Endlich Urlaub! Schon lange freuen Sie sich auf sonnige Nachmittage am angepriesenen Pool, während die Kinder den ganzen Tag über in der Kinderbetreuung bespaßt werden. Entspannung pur! Bei Ihrer Ankunft im gebuchten 5-Sterne-Hotel teilt man Ihnen bedauernd mit, dass man überbucht ist, Sie aber in einem anderen Hotel unterkommen können. Leider liegt das nicht am Strand, sondern am Ortsrand und hat sich nur 3 Sterne erarbeitet. Pool und Kinderbetreuung sind dort leider auch nicht vorhanden. Damit ist die Urlaubsfreude vorbei bevor sie überhaupt begonnen hat. Wer sich jetzt richtig verhält, hat gute Chancen, viel Geld zurück zu bekommen. 

Richtig reklamieren

Um bei einer Pauschalreise Schadensersatzansprüche oder eine Reisepreisminderung geltend machen zu können, müssen Sie bereits vor Ort die Reiseleitung auffordern, den Mangel zu beseitigen. Machen Sie unbedingt Fotos von den reklamierten Mängeln und sammeln Sie Adressen von Zeugen. Werden die Mängel trotz Ihrer Rüge nicht behoben, können Sie innerhalb eines Monats nach Ihrer Rückkehr einen Teil des Reisepreises vom Reiseveranstalter zurückverlangen. Wie hoch diese Summe ist, hängt vom Ausmaß des Mangels ab. Um hier die juristisch richtige Form einzuhalten, empfiehlt es sich, ein Musterschreiben zu benutzen.

Ein echter Mangel

Kommt es zum Streit mit dem Reiseveranstalter, prüft das Gericht zunächst, ob ein echter Mangel vorliegt oder es sich lediglich um eine Unannehmlichkeit handelt.
Von einem echten Mangel spricht man dann, wenn die gebotene Leistung nicht der gebuchten und bezahlten Leistung entspricht. Haben Sie also 5 Sterne in Strandlage gebucht, wohnen dann aber in 3 Sternen am Ortsrand, ist das nicht das, was Sie gebucht haben und Sie haben ein Recht auf Entschädigung.
Finden Sie dagegen die Geckos in Ihrem Hotel auf Bali sehr gewöhnungsbedürftig, ist das lediglich eine landestypische Begebenheit, die nicht entschädigt wird. Auch lange Wartezeiten am Buffet sind nur als Unannehmlichkeit zu werten und stellen keinen echten Reisemangel dar.

Die Frankfurter Tabelle listet echte Reisemängel auf und gibt Auskunft über die Höhe der Entschädigung, mit der Sie als Urlauber rechnen dürfen.

Reisemängel richtig reklamieren

Weitere Artikel

Kommentare