Lenßens Tipp: Wie wehre ich mich gegen einen aggressiven Mitmieter?

Montag, 08.02.2016 Ingo Lenßen

„In unserem Mehrparteienhaus verhält sich ein Mieter extrem aggressiv und streitlustig gegenüber uns anderen Bewohnern im Haus. Ständig regt er sich über Kleinigkeiten auf und beschimpft uns. Deshalb habe ich mir schon überlegt, ihn beim Vermieter des Hauses zu melden, damit der ihm kündigt. Ich habe allerdings große Angst, dass der aggressive Mitmieter erfährt, dass ich ihn angeschwärzt habe. Dann geht er sicher gleich auf mich los. Was soll ich am Besten tun?“

Sie müssen keine Angst haben, Ihr Mitmieter wird nicht erfahren, wer ihn gemeldet hat. Denn Ihren Vermieter trifft eine sogenannte „Fürsorgepflicht“ gegenüber allen Mietern. Das bedeutet, dass er - bis er dem Mann gekündigt hat - nicht verraten darf, wer ihn angeschwärzt hat. Aber sagen Sie das Ihrem Vermieter zur Sicherheit noch einmal ganz ausdrücklich, nicht, dass er sich aus Versehen verplappert. Und wenn die Situation doch eskalieren sollte, wenden Sie sich an die Polizei!

Mietminderungsgrund

Wussten Sie das? Selbst wenn Sie es nicht durchsetzen können, dass der Vermieter dem Mitmieter kündigt: Sollte Ihr Vermieter nicht auf Ihre gerechtfertigte Reklamation reagieren und für Ruhe und Ordnung im Haus sorgen, können Sie im Zweifel deswegen Ihre Miete mindern oder sogar selber fristlos kündigen!

Textbezogene Paragraphen / Urteile:

AG München, Urt. v. 8.8.2014, 463 C 10947/14

Aggressiver Mann

Weitere Artikel

Kommentare