Lenßens Tipp: Wer haftet, wenn das beim Nachbarn abgegebene Paket geklaut wird?

Donnerstag, 03.12.2015 Ingo Lenßen

„Als ich bei der Arbeit war, hat mein Nachbar ein von mir bestelltes DHL-Paket angenommen. In guter Absicht hat er es mir dann vor die Wohnungstür gestellt. Offenbar wurde es aber von dort gestohlen. Wer muss jetzt eigentlich dafür haften?“

Falls Sie den Dieb nicht finden können, muss Ihr Nachbar für das verlorene Paket haften. Denn wer für einen anderen eine Lieferung annimmt, schließt in solchen Momenten auch automatisch einen sogenannten „Verwahrungsvertrag“ ab. Das heißt im Klartext, er muss dafür sorgen, dass das Paket so lange sicher verwahrt ist, bis Sie es bei ihm abholen oder es es Ihnen bringt. Er darf Ihr Paket also auf keinem Fall an einen Ort wie Ihre öffentlich zugängliche Wohnungstür stellen - das war grob fahrlässig, und er wird für den Schaden aufkommen müssen.

Textbezogene Paragraphen / Urteile:

§§ 280 Abs. 1, 3, 688 BGB

DHL

Weitere Artikel

Kommentare