Lenßens Tipp: Schadensersatz wegen Bahnstreik?

Donnerstag, 14.05.2015 Ingo Lenßen

„Jetzt hat die Bahn schon wieder gestreikt. Ich bin es langsam leid! Mit einem Auto hat man dann zumindest eine Alternative, aber ich habe keines und meine Mutter, meine Kinder und ich sind auf die Bahn angewiesen. Dazu kommt, dass es bei uns nur ganz schlechte Busverbindungen gibt. Nun konnte ich nicht ständig irgendwelche Freunde fragen, ob sie uns fahren könnten, und musste deswegen ein paar mal ein Taxi rufen. Kann ich jetzt wenigstens etwas von den Kosten von der Bahn zurückverlangen?“

Leider nein! Die Bahn zahlt Ihnen nur den Bahn-Fahrkartenpreis zurück. Denn den haben Sie ja umsonst gezahlt, weil die Bahn nicht gefahren ist. Für andere Folgeschäden leistet sie keinen Schadensersatz! Denn der würde natürlich ins unermessliche steigen. Deswegen bleiben Sie auf allen Zusatzkosten, die für Sie wegen des Streiks angefallen sind, sitzen. Ungerecht, aber leider ist es so.

Textbezogene Paragraphen / Urteile:

Fahrgastrechte-Verordnung VO Nr. 1371/2007 

§ 17 Eisenbahnverkehrsordnung

Bahnstreik

Weitere Artikel

Kommentare