Lenßens Tipp: Dürfen wir unsere Wohnung als Ferienwohnung anbieten?

Montag, 15.06.2015 Ingo Lenßen

„Wir wohnen an der Ostsee, einem beliebten Urlaubsziel. Deshalb vermieten wir unsere Wohnung immer an Touristen, wenn wir selber im Urlaub sind. So hat man die halben Urlaubskosten schon wieder drin. Nun hat sich die Gemeinde gemeldet, dass das nicht geht, weil unsere Wohnung in einem „allgemeinen Wohngebiet“ liege. Darf man uns die Vermietung wirklich verbieten? Die Wohnung gehört doch uns!“

Ja, das darf die Gemeinde - denn liegt Ihre Wohnung tatsächlich in einem allgemeinen Wohngebiet, so ist eine Vermietung als Ferienwohnung nicht zulässig! Die einfache Begründung: Es würde dort unter Umständen empfindlich die Ruhe im Quartier stören, wenn in der Hälfte der Häuser jede Woche jemand anderes wohnt. Die Gemeinde müsste ansonsten den Bebauungsplan ändern und eine Nutzung der Häuser als Ferienwohnungen zulässig machen. Doch das wird sie höchstwahrscheinlich nicht tun. Sie können also höchstens dauerhaft Ihre Wohnung vermieten. Aber das ist natürlich nicht das, was Sie wollten…

Textbezogene Paragraphen / Urteile:

OVG Mecklenburg-Vorpommern Beschl. v. 20.5.2015, 3 M 92/14 und Beschl. v. 14.4.2015, 3 M 86/14

Haus mit Garten

Weitere Artikel

Kommentare