Lenßens Tipp: Darf mein Arbeitgeber bestimmen, wo ich arbeiten soll?

Dienstag, 29.12.2015 Ingo Lenßen

„Ich bin Informatiker und habe bis jetzt immer von zu Hause aus gearbeitet. Das ist auch sinnvoll, weil der Betriebssitz meiner Firma 300 km weit von meinem Wohnort weg ist. Doch jetzt hat mein Chef plötzlich beschlossen, dass es ab nächstem Jahr kein „Home Office“ mehr gibt. Das bedeutet aber für mich, ich müsste nun 5 Tage die Woche zum Betriebssitz fahren: 600 km am Tag. Kann er das einfach verlangen?“

Das kommt darauf an. Wenn im Arbeitsvertrag kein Arbeitsort festgelegt ist, hat der Arbeitgeber ein sogenanntes „Weisungsrecht“ nach § 106 GewO. Das heißt, er darf dann bestimmen, von wo Sie arbeiten müssen. Dieses Weisungsrecht muss er aber sinnvoll nutzen, das bedeutet, er muss genau begründen, warum Sie nicht mehr zu Hause arbeiten dürfen. Wenn er das allerdings kann, haben Sie schlechte Karten…

Textbezogene Paragraphen / Urteile:

LG Mainz Urt. v. 17.12.2014, 4 Sa 404/14 

§ 106 GewO

Homeoffice

Weitere Artikel

Kommentare