Fallobst: Wem gehört es und muss ich es dulden?

Montag, 23.10.2017

Wer die Ordnung liebt, wird an den Gesetzen zum Fallobst großen Gefallen finden. Alles ist fein säuberlich geregelt und kommt es zum Streit mit dem Nachbarn, kann man ihn mit Paragraphen statt mit Birnen bewerfen, ganz ohne Ärger mit dem Gesetz zu fürchten.

So sieht die Sache aus: Hängt das Obst am Baum, gehört es dem Besitzer des Baums – auch wenn der Ast mit den Früchten über den Zaun in Ihr Grundstück ragt. Fällt das Obst zu Boden und landet auf Ihrem Rasen, gehört es Ihnen (§911 BGB). Das gilt allerdings nur dann, wenn Sie der Natur freien Lauf gelassen haben. Schütteln und Rütteln ist untersagt, denn damit würden Sie Ihren Nachbarn bestehlen. Schüttelt dagegen der Nachbar, was sein Recht ist, ändert das nichts an den beschriebenen Besitzverhältnissen.

Darf der Nachbar über meinem Grundstück ernten?

Will der Nachbar Ihnen das Fallobst nicht gönnen, kann er vorsorglich zur Ernte schreiten – wenn er denn kann. Ihr Grundstück darf er ohne Erlaubnis natürlich nicht betreten. Wohl aber ist ihm gestattet, zum Beispiel mit Hilfe eines Keschers, also eines Obstpflückers, nach seinen Äpfeln zu angeln.

Eine Sondersituation besteht, wenn die Früchte weder auf Ihrem nach auf dem Besitzer-Grundstück landen, sondern auf der Straße. In diesem Fall bleibt der Baumbesitzer Eigner, haftet allerdings auch für Schäden, die seine Äpfel oder Birnen anrichten sollten.

Müssen Sie das Fallobst vom Nachbarbaum dulden?

Ist das Fallobst vom Baum des Nachbargrundstücks für Sie mehr Last als Freude, müssen Sie es nicht dulden. Der Nachbar hat die Pflicht, die entsprechenden Äste auf Verlangen zu beseitigen oder für deren Beseitigung aufzukommen. Stellen Sie ihm dafür eine Frist. Wer ohne Absprache Hand an den Baum legt, handelt gesetzeswidrig.

Alternativ ist es auch möglich, den Baum in Frieden gedeihen zu lassen und nur das Entfernen des Fallobstes selbst zu fordern. Tun Sie dies, müssen Sie dem Nachbarn aber auch Zutritt gewähren, um die Arbeiten auszuführen.

    

Äpfel im Garten

Weitere Artikel

Kommentare