Das müssen Studenten bei der Krankenversicherung beachten

Donnerstag, 04.01.2018

Eine Krankenversicherung für etwa 70 Euro monatlich, Studenten staatlicher Hochschulen kommen in diesen Genuss. Der Studententarif ist an bestimmte Voraussetzungen geknüpft. Hier erfahren Sie alles Wichtige über die Krankenversicherung bei Studenten. 

Sind die Eltern Mitglieder der gesetzlichen Krankenkassen, sind Studenten bis zum Alter von 25 Jahren kostenlos mitversichert. Durch freiwilligen Wehrdienst oder eine Tätigkeit als Entwicklungshelfer verlängert sich die Familienversicherung noch einmal um maximal zwölf Monate. Ist ein Elternteil privat versichert und verdient mehr als der Ehepartner, gilt die Familienversicherung nur bis zum 23. Lebensjahr.

Ohne Altersbeschränkung gilt die Mitversicherung für Studenten, die schon verheiratet sind, sofern ihr Ehepartner gesetzlich versichert ist und selber nicht auch studiert. Alle Mitversicherungen sind an Einkommensgrenzen gebunden. Erlaubt sind maximal 450-Euro-Minijobs oder andere regelmäßige monatliche Einnahmen bis zu 435 Euro.

Krankenversicherung bei älteren Studenten

Greift die Familienversicherung nicht mehr, müssen Stundeten selbst eine Krankenversicherung abschließen. Der Studententarif gilt in der Regel jedoch nur bis zur Vollendung des 30. Lebensjahrs oder 14. Fachsemesters. Der Beitrag beträgt durchschnittlich  etwa 70 Euro im Monat plus circa 17 Euro für die Pflegeversicherung. Nach Ende des Studententarifs kann für maximal sechs Monate ein „Examenstarif“ angeschlossen werden.

Freiwillig oder Pflicht: Krankenversicherung bei Studenten

Während Studierende an staatlichen Hochschulen der Versicherungspflicht unterliegen, können sich Studenten an privaten Hochschulen freiwillig versichern. Am Beginn des Studiums besteht dabei einmalig auch die Möglichkeit, in die gesetzlichen Krankenkassen einzutreten. Bei einem dualen Studium oder der Ausbildung an einer Berufsakademie gelten ebenfalls keine Studententarife, sondern die Krankenkassentarife von Auszubildenden wie in der klassischen Berufsausbildung.

Ausnahmen: Krankenversicherung bei Studenten

Die günstige gesetzliche Krankenversicherung bei Studenten gilt maximal bis zum vollendeten 37. Lebensjahr. Verlängern wird die reguläre Frist über das 30. Lebensjahr hinaus dabei zum Beispiel durch den Freiwilligendienst, die Geburt eines Kindes, eine Behinderung oder längere Erkrankung.

Junge Frau mit Röntgenbild

Weitere Artikel

Kommentare