Berufswunsch Geheimagent: Diese Fähigkeiten brauchen Sie

Sonntag, 19.11.2017

Um Terrorismus und Cyberspionage abzuwehren, benötigt der Bundesnachrichtendienst Fachleute. Neben Technikern sind Auswerter oder Beschaffer von Informationen gefragt. Diese Voraussetzungen sollten Sie für die Ausbildung zum Geheimagent mitbringen. 

Der Bundesnachrichtendienst (BND) hat rund 6.500 Mitarbeiter. Die Behörde bietet Auswertern Bürojobs mit geregelten Arbeitszeiten in Pullach bei München oder in Berlin. Beschaffer von Informationen sind in Krisenregionen dieser Welt unterwegs oder inkognito im Asylbewerberheim oder in Unternehmen. Das Tätigkeitsfeld ist sehr vielfältig.  

Militär oder Studium als Einstieg

Neben Bundeswehr-Soldaten akzeptiert der Bundesnachrichtendienst nur Bewerbungen von Akademikern für eine Ausbildung zum Geheimagent. Studienabschlüsse in technischen Fächern wie Informatik, Physik, Elektrotechnik und Mathematik sind besonders gefragt. Gute Chancen haben zudem Islamwissenschaftler, Sinologen, Juristen, Psychologen und Politikwissenschaftler.

Sprachkenntnisse entscheidend

Englisch wird von allen Bewerbern fließend in Wort und Schrift verlangt, weitere Fremdsprachen sind von Vorteil.

Persönliche Voraussetzungen

Um als Beschaffer zu arbeiten, sollten Sie über eine schnelle Auffassungsgabe, Menschenkenntnis und Neugierde verfügen. Es sollte Ihnen leicht fallen, andere Menschen ins Gespräch zu ziehen, um ihnen unbemerkt und unaufgeregt die entscheidenden Informationen zu entlocken. Auch in gefährlichen Situationen müssen Sie ruhig bleiben und besonnen handeln können. 

Bereitschaft auf Verzicht

Sie sollten sich darüber im Klaren sein, dass der Job als Geheimagent absolute Verschwiegenheit über Ihre Arbeit verlangt, auch gegenüber nächsten Angehörigen und Freunden. Alle Bewerber werden auf ihr Privatleben überprüft. Nur wenn Sie nicht erpressbar sind (etwa durch Schulden) und keine Kontakte zu Landsleuten von Risikoländern pflegen, kommen Sie für die Arbeit als Geheimagent in Frage. Neben Ihrem IQ wird Ihre körperliche Fitness getestet und Ihre psychische Belastbarkeit in Gefahrensituationen.

Auch Geheimagenten sind dem deutschen Gesetz verpflichtet. Wer für eine fremde Macht spioniert, muss mit bis zu zehn Jahren Haft rechnen.

Agent mit Fernglas

Weitere Artikel

Kommentare