Advopedia Basiswissen: Aufgaben & Pflichten eines Treuhänders

Donnerstag, 19.10.2017

Treuhänder vertreten die Interessen ihrer Auftraggeber. Sie treten stellvertretend für diese auf, meist um Vermögenswerte im Sinne der Treugeber zu verwalten. Treuhänder können natürliche oder auch juristische Personen sein. 

Basis der Vertretung einer rechtsgeschäftlich gestalteten Treuhandschaft ist der Treuhandvertrag. Er räumt dem Treuhänder in Bezug auf seine Aufgabe weitgehende Rechte ein. Dabei ist der Treuhänder verpflichtet, die Interessen des Treugebers nach besten Wissen und Gewissen uneigennützig zu vertreten.

Zu treuen Händen: nachvollziehbar agieren

Welche Rechte und Pflichten beim Treuhänder liegen, schreibt der Treuhandvertrag fest.  Das Treugut muss dabei so verwaltet werden, dass alle Handlungen sowie Zahlungseingänge und -ausgänge transparent bleiben. Erhält der Treuhänder Einblick in die Geschäftsgeheimnisse des Auftraggebers, ist er zur Verschwiegenheit verpflichtet.    

Der Treuhänder wird für seine Dienste entlohnt. Er haftet für vorsätzliche oder fahrlässige Verluste, wenn er seine Sorgfaltspflichten verletzt.

Treuhänder: mit Integrität und Fachkompetenz

Aufgrund seiner Vertretungsberechtigung besitzt der Treuhänder eine ungewöhnliche Machtfülle. Er kann für seinen Auftraggeber sprechen und in dessen Namen Abschlüsse tätigen. Integrität und Sachkenntnis sind daher unabdingbar.

Gesetzliche Treuhandschaft

Neben der rechtsgeschäftlichen Treuhandschaft existiert die gesetzliche Treuhandschaft. Sie unterliegt denselben Vorgaben, basiert in ihrer Auftragserteilung jedoch auf der Umsetzung geltenden Rechts. Der gesetzliche Treuhänder verwaltet Werte von Personen, die dazu nicht in der Lage sind oder denen die Berechtigung entzogen wurde. 

Typische Tätigkeiten von Treuhändern

Privatpersonen und Behörden sind berechtigt, Aufgaben (kostenpflichtig) an einen Treuhänder zu delegieren. Zu den wichtigsten Berufsbildern gehören der Testamentsvollstrecker sowie der Nachlass- oder Insolvenzverwalter.

Fester Händedruck

Weitere Artikel

Kommentare