Wie in „Psycho“: jahrelang neben toter Mutter gelebt

Sonntag, 27.03.2016 PK

Die Geschichte hat sich in München-Blumenau zugetragen. Am 14. November machte ein Sozialarbeiter einen grausigen Fund in einer Wohnung: Im Ehebett lag eine mumifizierte Leiche. Offenbar hatte die Tochter fünf Jahre lang neben ihrer toten Mutter im selben Bett geschlafen. Die 55-Jährige kam erst einmal in eine psychiatrische Einrichtung.

Meistens geht es um Geld

Die Motive sind hier noch im Dunkeln. Ähnliche Fälle aber hat es bereits mehrfach gegeben. Und jedes Mal ging es darum, die Rente der oder des Verstorbenen weiter zu kassieren.

In den Kleidern der eigenen Mutter

In den USA verkleidete sich ein Mann als seine eigene Mutter, um deren Rente zu kassieren. Mit Perücke, Schminke und dem Führerschein seiner Mutter fuhr er zu Behörden und Banken. Erst nach sechs Jahren flog er auf.

Hauptsache, die Nachbarn riechen nichts

- Eine Österreicherin hat zehn Monate mit der Leiche ihres Mannes in einem Bett geschlafen, bevor der Schwindel herauskam. Nachbarn hatte sie erzählt, ihr Mann sei verreist.

- Ein Bochumer verschwieg den Tod seiner Arbeitgeberin. Der 33-Jährige war von der Seniorin aufgenommen worden, damit er sich um sie kümmert. Als sie starb, lebte er weiter in der Wohnung. Die Leiche der 83-Jährigen versteckte er in einem Bettkasten und klebte ihn geruchsdicht ab.

- Seit kurzem muss sich ein 56-jähriger Mann aus Düsseldorf vor dem Gericht verantworten. Neun Jahre lang soll er die Rente seiner toten Mutter kassiert haben, immerhin 54 604,64 €. 

Die Leiche auf natürlichem Weg entsorgt

Besonders gruselig ist der Fall eines 29-jährigen Landwirtes aus Hessen: Er hatte den Tod eines Bekannten, von dem er eine Bankvollmacht hatte, ein Jahr lang verschwiegen, dann die Leiche an seine Schweine verfüttert. Nachbarn sagte er, der alte Herr sei in ein Pflegeheim gezogen. Doch als dieses einzustürzen drohte, täuschte er schnell noch eine Beerdigung vor und präsentierte eine Urne, die er zuvor mit Erde gefüllt hatte. Doch er flog auf. Warum? Es gab keine Sterbeurkunde, und ohne diese gibt es in Deutschland keine Beerdigung…

Mumie

Weitere Artikel

Kommentare