Skurrile Gesetze – Reden wir mal über Sex

Dienstag, 04.11.2014 PK

Warum müssen wir das? Weil ausgerechnet der Deutsche Ethikrat aktuell die Forderung stellt, Sex unter erwachsenen Geschwistern nicht mehr unter Strafe zu stellen. Bislang wird dies nämlich mit bis zu zwei Jahre Haft bestraft (§ 173 StGB).

Klären wir die Sache auf: Sex unter minderjährigen Geschwistern ist ohnehin nicht strafbar. Und der Ethikrat plädiert auch nur in dem Fall für eine Entkriminalisierung, wenn die beiden Beteiligten nicht wissen, dass sie Geschwister sind. Ein unangenehmes Gefühl bleibt dennoch. Zumal, weil unsere Rechtsprechung im allgemeinen mit dem Thema Sex meistens ziemlich prüde umgeht:

Wenn’s dem Nachbarn nicht gefällt

So ist z. B. der Beischlaf auf Balkon oder Terrasse verboten, wenn’s die Nachbarn mitbekommen (AG Bonn: 8 C 209/05). Und auch wer dabei im Schlafzimmer so laut ist, dass die Nachbarn aufwachen, kann seine Wohnung verlieren (AG München: 417 C 17705/13). Aber es kommt noch schlimmer: Einem Paar wurde sogar ein saftiges Ordnungsgeld von 250.000 Euro (ersatzweise zwei Jahre Haft) angedroht, sollte es beim Sex in Zukunft nicht leiser sein (AG Warendorf: 5 C 919/97).

Schlimmer geht`s immer

Wir wissen nicht, ob die beiden sich daran gehalten haben, oder in eine schalldichtere Wohnung gezogen sind. Jedenfalls ist die Rechtslage in Deutschland noch vergleichsweise harmlos, wenn es um die Liebe geht.

Höchstens zwei Dildos

Wer z. B. in Riverside (USA) Urlaub macht, muss auf ein spezielles Sex-Gesetz achten: Vor dem Küssen sind die Lippen mit Rosenwasser abzuwischen. Warum, kapiert keiner! 

Oder: Ein Ehemann, der seine Frau mit einem anderen im Bett erwischt, darf entweder beide töten oder ihn kastrieren und ihr die Nase abschneiden. Glauben Sie nicht? Ist Gesetz. In Uruguay.

In Arizona sind höchstens zwei Dildos pro Haushalt erlaubt. In Cleveland dürfen Frauen keine Lackschuhe tragen. In den Hotels von Siuox Falls gibt es selbst in Doppelzimmern nur Einzelbetten mit einem Abstand von rund 60 Zentimetern. Und in Halethrope darf man sich nicht länger als eine Sekunde küssen.

Die Eltern kommen ins Arbeitslager

Britische Gesetze verbieten sogar One-Night-Stands. Und auf Hawaii ist Sex mit unter 18-Jährigen verboten. Aber nicht etwa, um die Jugend vor Pädophilie zu schützen – das Verbot richtet sich gegen die Eltern von Mädchen. Die Eltern kommen nämlich ins Arbeitslager, wenn sie ihre Tochter zu freizügig erziehen. Und auch die Schweden, von denen wir immer gedacht haben, sie hätten die Freizügigkeit erfunden, können mit einer völlig abstrusen Regel aufwarten: Wer in einem öffentlichen Fotoautomaten Bilder von sich macht, darf das nicht nackt tun. Aber oben ohne geht. Und unten ohne auch... nur nicht beides!

Was lernen wir daraus? Wir haben noch Glück, dass nicht bei jedem ein Gerichtsvollzieher neben dem Bett steht, der überwacht, ob auch alles gesetzeskonform und mit deutscher Gründlichkeit vollzogen wird.

Textbezogene Paragraphen / Urteile:

AG Bonn: 8 C 209/05, AG München: 417 C 17705/13, AG Warendorf: 5 C 919/97

§ 173 StGB

Altes Schlafzimmer mit Gaslicht

Weitere Artikel

Kommentare