Die zehn schlimmsten Gefängnisse der Welt, Rang 9

Mittwoch, 25.11.2015 DOD

Rang 9: Reclusorio Oriente in Mexiko – das größte und berüchtigtste Gefängnis Südamerikas

Wenn man nicht ganz so genau hinsieht, könnte das Szenario wie ein Sonntagsausflug wirken: Familien sitzen an Picknicktischen, Männer mit Frauen im Arm spazieren vorüber, Kinder schreien. Es gibt Läden mit Waren jeglicher Art - und doch fehlt hier etwas in Reclusorio, der männlichen Hölle: Freiheit.

Sicherheit sieht anders aus

Am Abend leert sich das Gefängnis, zurück bleiben nur noch die männlichen Häftlinge. Und ab da übernehmen Banden das Regiment. Denn die Gefangenen sind weitgehend sich selbst überlassen, und so kann es durchaus mal vorkommen, dass am Morgen mehrere Tote im Hof liegen…

Mit Geld frei kaufen

Geschlafen wird meist auf dem Boden, außer man hat Geld - dann bekommt man alles im Knast. Selbst die Freiheit kann man sich damit erkaufen, denn wer Geld hat, hat gute Chancen, dass er vorzeitig entlassen wird, ohne dass es zu einem Prozess kommt - selbst wenn er ein Mörder ist. Für die anderen sieht es um so düsterer aus, denn sie warten zum Teil jahrelang darauf, dass überhaupt erst einmal Klage gegen sie erhoben wird.

Mexikanischer Friedhof

Weitere Artikel

Kommentare