Puff, puff, puff, die Eisenbahn, keiner will mehr mit Dir fahr´n…

Montag, 11.05.2015 Ingo Lenßen

Eine Zugfahrt, die ist lustig, eine Zugfahrt, die macht froh….

Pünktlichkeit ist eine Zier… Sie haben Recht, es reicht mit den Zitaten. Aber sie überkommen einen quasi, wenn man an die gute, alte Bahn denkt. Nur scheint diese jetzt tatsächlich langsam in die Jahre gekommen zu sein. Zumindest, was die Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit angeht.

Sogar der EuGH hatte sich letztes Jahres mit der alten Lady zu beschäftigen. Denn immer, wenn es kalt wird, oder heiß, oder das Wetter nicht mitspielt, oder sonst irgend etwas, bekommt sie gerne und regelmäßig ihre Zipperlein. Und dann heißt es für den Fahrgast im Normalfall warten, warten, warten. Oder man kommt gar nicht mehr weiter.

Sprach man sie bis jetzt schinant und höflich darauf an, schaute sie einen gestrenge an und krächzte die unheilschwangeren Worte: Höhere Gewalt.

Doch damit ist jetzt Schluss 

DerEuGH urteilte am 26.09.2013, C-509/11, dass Bahnreisenden bei „erheblichen Verspätungen auch dann ein Anspruch auf anteilige Fahrpreiserstattung zusteht, wenn die Verspätung auf höherer Gewalt beruht“.

Da wird es einem doch direkt warm um´s Herz, oder? Denn der nächste Winter kommt bestimmt…

Textbezogene Paragraphen / Urteile:

EuGH, Urteil vom 26. 9. 2013

Koffer

Weitere Artikel

Kommentare