Die zehn teuersten Scheidungen, Platz 6: Sir Chris Hohn und Jamie Cooper-Hohn

Mittwoch, 14.10.2015 DOD

Sir Chris Hohn und Jamie Cooper-Hohn, 530 Millionen

Er hatte alles versucht, und seiner Frau Jamie Cooper-Hohn ein Viertel des Vermögens angeboten. Doch sie wollte die Hälfte - und bekam Recht. Umgerechnet 530 Millionen US-Dollar erhielt sie deswegen. Der britische Hedgefonds-Manager Chris Hohn hat nun eine der teuersten britischen Scheidungen hinter sich. Chris Hohn gilt übrigens als äußerst medienscheu, weswegen es auch kaum öffentliche Fotos von ihm gibt. Heimlich spendete er außerdem über 466 Millionen Pfund (ca. 590 Millionen Euro) für Kinder in der Dritten Welt. Die beiden haben vier Kinder, darunter Drillinge.

Fragezeichen

Weitere Artikel

Kommentare