Unsere Stars und das Gesetz der Straße

Freitag, 28.11.2014 PK

In der „Hall Of Fame“, der Ruhmeshalle, würde sich wohl jeder Promi gerne verewigt sehen. Aber diese hier werden wohl eher in der „Hall Of Shame“ der Autostraße  landen:

Sie haben vergangene Woche sicher über Sophia Thomalla gelesen. Die 25-Jährige muss 9000.- € Strafe zahlen, weil sie wieder einmal ohne Führerschein Auto gefahren ist. Den hätte sie nämlich längst abgeben müssen, hat das aber wohl irgendwie vergessen. Kann ja mal passieren. 

Die Schauspielerin scheint ohnehin nicht sonderlich aufmerksam zu sein: 121 Ordnungswidrigkeiten-Verfahren innerhalb von zwei Jahren sind eine Bilanz, die sich sehen lassen kann.

Dabei steht sie gar nicht alleine mit ihrem langen Sündenregister. Hier ist die Liste der anderen Promis, die es öfter und immer wieder gerne auf öffentlichen Straßen krachen lassen:

Chris Pine kam da noch am glimpflichsten weg - er hat sich wegen Trunkenheit am Steuer schuldig bekannt. Der Schauspieler musste 93 Dollar zahlen, sein Führerschein ist nun für sechs Monate ungültig.

Juliette Schoppmann: Für den DSDS-Sieg hat’s nicht gereicht. In die Schlagzeilen kam  sie trotzdem: Führerschein weg wegen Alkohol.

Florian Silbereisen musste seinen Führerschein abgeben, nachdem er mit 43 Stundenkilometer zu viel über die Autobahn gerast war. Kann man ja irgendwie verstehen, wenn zu Hause seine Freundin Helene Fischer wartet.

• Auch Yvonne Catterfeld gehört zur schnellen Truppe. Die Sängerin und Schauspielerin war mit 40 Stundenkilometer zu viel und mit Handy am Ohr unterwegs. Führerscheinentzug!

Bushido ist nicht nur „Gangsta-Rapper“, als Autofahrer hält er ebenfalls nichts von Konventionen: Mit 27 Punkten in Flensburg musste er nicht nur seinen Führerschein abgeben, sondern auch zum Idiotentest (MPU).

• Das gleiche ist Jogi Löw passiert. Lesen Sie die Story des Bundestrainers hier auf Advopedia: „Jogi Löw und der Idiotentest

Wilson Gonzalez Ochsenknecht: Ein riskantes Überholmanöver, da war er seinen Führerschein los. Dummerweise saßen nämlich in dem anderen Auto zwei Zivilpolizisten. Und er hatte schon zu viele Punkte in Flensburg.

Gunter Gabriel (1,14 Promille) und Sabrina Setlur (1,7 Promille) sind der Polizei wegen ihres merkwürdigen Fahrstils aufgefallen. Für beide hieß es daraufhin: Pappe weg.

• Aber einer geht noch: Angeblich hat Martin Semmelrogge seine Alkoholsucht überwunden. Für acht Monate ins Gefängnis musste er trotzdem, weil er Auto gefahren ist – natürlich ohne Führerschein!

Polizeiauto

Weitere Artikel

Kommentare