Mesut Özil: Bis dass die SMS Euch scheidet…

Dienstag, 28.10.2014 Ingo Lenßen

Per SMS eine Beziehung zu beenden, scheint immer beliebter zu werden. Und laut der Bild-Zeitung wurde nun auch Mesut Özil selbst ein „Opfer“ dieses Trends. Seine Freundin und Sängerin Mandy Capristo soll ihn nämlich auf diese Art per Telefon „abserviert“ haben. Nicht schön. Andererseits hatte unser Nationalspieler aber eigentlich noch Glück gehabt. Denn Trennungen per SMS können manchmal ziemlich böse enden…

Die Mitteilung an den Mann war kurz und knapp: Die Beziehung sei beendet, und der Kontakt zu seinem drei Monate alten Sohn wurde ihm ebenfalls untersagt. So griff sich der 39-jährige Koch, da er gerade nichts Passenderes fand, sein frisch geschliffenes Fleischermesser und fuhr damit von München aus mit dem Zug zu seiner Freundin nach Augsburg. Dort schnitt er der 19-Jährigen die Kehle durch, rief die Polizei an und ließ sich widerstandslos festnehmen.

Nicht wirklich salonfähig

Wir sagten ja schon, Özil hatte Glück. Oder Capristo. Dabei sind die Beiden nicht die einzigen Promis, die sich auf diese Art getrennt haben. Ob Katy Perry mit Russell Brand, Britney Spears mit Kevin Federline oder John Mayer mit Jennifer Aniston -  Die Liste ist lang und nicht besonders schön.

Doch wenn Sie jetzt der Meinung sind, stilloser als durch eine SMS kann man sich nicht trennen - dann schauen Sie doch einmal hier rein: http://www.prosieben.de/stars/video/die-skurrilsten-promi-trennungen-clip

Gewitterwolke

Weitere Artikel

Kommentare