Kann ich Wertsachen mit Einschreiben verschicken?

Sonntag, 15.03.2015 DOD

Versteigerungen oder Kleinanzeigen im Internet sind eine super Sache. Mit einem Klick kann ver- und gekauft werden, zum Beispiel Eintrittskarten für ein Konzert. Gehen die wertvollen Tickets dann aber auf dem Postweg verloren, sieht es schlecht aus…

…denn die Post hält sich aus dem Problem weitgehend raus. Den Schaden hat der Verbraucher. Er hat bei Verlust, im wahrsten Sinne, schlechte Karten.  

 Wenn etwas eine Reise tut…

120 Euro kosteten die drei Eintrittskarten, die im Internet verkauft wurden. Der Verkäufer hatte die Karten, konnte aber nun doch nicht zum Konzert gehen. Deshalb stellte er sie ins Internet. Der Käufer freute sich. Er zahlte und wartete auf den Brief mit den Tickets. Doch der ging unterwegs verloren - obwohl er als Einschreiben verschickt wurde. Kein seltener Fall.

Der „Haken“ beim Einschreiben

Ein Einschreiben, bei dem der Absender mit Hilfe einer Sendungsverfolgungsnummer den Weg des Briefes genau beobachten kann, ist im Internethandel die meist verwendete Sendeform. Doch wenn die Ware nie beim Empfänger ankommt, ist das nicht Sache der Post! Und gleichwertigen Ersatz, beispielsweise für die Konzertkarten, gibt es nicht, auch wenn man genau nachvollziehen kann, wo und wann die Sendung verschwunden ist…

…und wer haftet jetzt?

Der Verlierer ist in diesem Fall der Empfänger – sofern der Absender einen Nachweis über das Einschreiben hat. Genau wie bei Diebstahl des Inhalts haftet die Post nur zwischen 20 und 25 Euro – auch wenn der Inhalt des Briefes wertvoller war.  So sehen es die Geschäftsbedingungen der Post vor. Auf Kulanz, also auf mehr Geld, können Kunden nicht hoffen.

Wie kann man vorbeugen?

Bestehen Sie als Käufer darauf, dass der Verkäufer auf Ihre Kosten Wertvolles mit einem Spezialbrief bei der Post verschickt! Der Service, der neu ist, heißt „Wert National“. Er kostet 3,95 Euro plus das gewöhnliche Briefporto. Bei ihm haftet die Post bis zu 500 Euro. Eine ohne Zweifel lohnende Investition…

Briefumschläge

Weitere Artikel

Kommentare