Schmerzensgeldansprüche in den USA - Eingesperrt und vergessen: 4,1 Millionen Dollar

Donnerstag, 19.11.2015 DOD

Die Top Five der Schmerzensgeldansprüche in den USA, Platz 3:

2013 nahm die Polizei während einer Drogenrazzia den Studenten Daniel Chong fest und sperrte ihn in eine fensterlose Zelle, obwohl der junge Mann unschuldig war. Dort vergas man ihn. Eingesperrt, ohne Nahrung und Wasser, trank Chong seinen eigenen Urin, den er in der Matratze seiner Pritsche speicherte. Erst am vierten Tag wurde er durch Zufall, bedeckt von Fäkalien, ausgetrocknet und mit Nierenversagen, gefunden und befreit. Der Student erhielt darauf von der US-Regierung ein Schmerzensgeld von 4,1 Millionen Dollar zugesprochen.

Fensterloser Kellerraum

Weitere Artikel

Kommentare