Schmerzensgeldansprüche in den USA - Dauererektion: 750.000 Dollar

Mittwoch, 18.11.2015 DOD

Die Top Five der Schmerzensgeldansprüche in den USA, Platz 4:

Ein ehemaliger Häftling hatte das Gefängnis verklagte, nachdem die Ärzte und Wächter ihm dort die Hilfe verweigert hatten: Der Mann hatte Anti-Depressiva einnehmen müssen und bekam als Folge davon eine sechstägige Dauer-Erektion, die vom Personal jedoch ignoriert wurde, obwohl er selbst mehrfach darum bat, in die Haftklinik verlegt zu werden. Als Folge dieses unbehandelten Zustands wurde der Mann impotent. Der Ex-Knacki bekam deswegen ein Schmerzensgeld in Höhe von 750.000 US Dollar zugesprochen.

Tabletten gegen Depression

Weitere Artikel

Kommentare