In der Badewanne gefunden: Lebenslang für Oma-Mord

Samstag, 20.06.2015 DOD

100 Euro sollte der Enkel der Oma zurückzahlen. Da er das Geld aber nicht hatte, rastete der 22 Jahre alte Mann aus, erwürgte die alte Dame und legte sie zum „aufweichen“ in die Badewanne…

Die Stimmung war angespannt: Oma wollte endlich das geliehene Geld von ihrem Enkel zurück haben, doch als Siegfried H. ihr das Geld nicht geben konnte, bespuckte sie ihn. Da rastete der junge Mann aus, gab der alten Dame eine Ohrfeige und nahm sie von hinten mit den Unterarmen in den Würgegriff. So stark, dass sie starb. Danach entkleidete er die 68-Jährige, schnitt ihr die Fingernägel und ließ Wasser in die Badewanne ein. Dort legte er die Tote hinein und putze anschließend die Wohnung. 

Vierfacher Kehlkopfbruch

Eine Woche lag die Frau dann auch in der Wanne, ehe sie gefunden wurde. Die Gerichtsmediziner waren geschockt über den Zustand der Leiche. Und sie stellen sehr schnell einen vierfachen Kehlkopfbruch fest, der nur durch einen speziellen, laut Experten weltweit sehr seltenen Kampfgriff hervorgerufen werden kann. 

Enkel erlernte Todesgriff beim Probetraining 

Das half den Ermittlern natürlich ungemein, den Schuldigen schnell zu finden, da der Enkel  zuvor zweimal in einer Kampfsportschule zum Probetraining gewesen war, bei dem er genau diesen Würgegriff gelernt hatte. Auch seinem Bruder hatte er zuvor diesen Griff gezeigt.

Lebenslang wegen Heimtücke

Lebenslang wegen Mordes an seiner Oma - so lautete das Urteil gegen den 22 Jahre alten Enkel, das das Landgericht in Augsburg sprach. Besonders heimtückisch wurde dabei bewertet, dass er sich von hinten seiner Oma genähert hatte. Die hätte so absolut keine Chance gehabt, sich zu wehren. Erschwerend kam außerdem die unglaubliche Gefühlslosigkeit dazu, die der Täter nach seiner Tat an den Tag legte, indem er seinem Bruder berichtete, die Oma werde jetzt in der Badewanne „aufgeweicht“…

Textbezogene Paragraphen / Urteile:

Landgericht Augsburg, Urteil vom 13. August 2014

Badewanne

Weitere Artikel

Kommentare