„Das Feuerwerk“

Dienstag, 09.12.2014 Ingo Lenßen

Türchen neun: Das Feuerwerk

Für einige Menschen, die an Heiligabend Geburtstag haben, fällt die Wahl recht schwer, was sie denn nun eigentlich feiern sollen. Für andere ist das ein willkommener Anlass, beides gleichzeitig und ausgiebig zu zelebrieren. Ein Mann aus Sachsen jedenfalls sah in diesem doppelten Anlass Grund genug, ein Feuerwerk zu eigenen Ehren zu veranstalten.

Dummerweise fanden die Behörden diese Idee gar nicht lustig und verweigerten die Zustimmung. Daraufhin klagte der Mann, doch das Verwaltungsgericht Frankfurt/Oder stützte die amtliche Entscheidung. Denn auch wenn Heiligabend kein klassischer Feiertag im Sinne des Gesetzes sei, könne ein Feuerwerk an diesem Tag trotzdem „als Verstoß gegen die öffentliche Ordnung“ aufgefasst werden. Im Klartext: Das Verbot ist rechtens, und der Mann muss sich etwas anderes für seinen Geburtstag ausdenken. Übrigens gibt es mittlerweile nette kleine Tischfeuerwerke…

Textbezogene Paragraphen / Urteile:

Frankfurt/Oder (5 K 392/08)

Heiligabend: Kein Feuerwerk erlaubt

Weitere Artikel

Kommentare