Gewinnspiel: Schickt McDonald’s die erste deutsche Frau ins Weltall?

Dienstag, 14.04.2015 PK

Die Geschichte klang zuerst wie die moderne Version von Aschenputtel: Kfz-Meisterin gewinnt bei McDonald’s Weltraumflug. Die Frau wurde in der Presse im Space-Dress und Helm als künftige Sternen-Touristin präsentiert. Doch in Wahrheit war gar nicht sie selbst die glückliche Gewinnerin. Glück hatte sie jetzt trotzdem.…

Aber zunächst einmal die ganze Geschichte: Alles begann mit einem Gewinnspiel bei McDonald’s im Sommer 2013. An Snacks und Drinks waren Aufkleber, unter denen sich Gewinne verbargen. Als Hauptgewinn ein einstündiger Flug im Erdorbit mit 3,4-facher Schallgeschwindigkeit – und einem unvergesslichen Blick auf unseren Planeten. Diesen Aufkleber zog ein Autohändler von seinem Cola-Becher. 

Keine Lust, selbst zu fliegen...

Aber Lust auf die unendlichen Weiten hatte er nicht. Also tauschte er den Hauptgewinn kurzerhand mit seiner Geschäftspartnerin, der Kfz-Meisterin Heike Düsterhöft, die ihm als Gegenleistung einen alten Mercedes dafür gab. Zum Streit kam es dennoch, weil der ursprüngliche Gewinner nun behauptete, ihm seinen drei Autos plus Alufelgen versprochen worden.

...trotzdem Streit ums Ticket

Vor dem Landgericht Magdeburg fand der Streit um den Gewinncoupon jetzt ein vorläufiges Ende: Die Kfz-Meisterin darf ins All fliegen, der Autohändler kann keine weiteren Ansprüche geltend machen. Richter Jörn Draack sagte in seiner Urteilsbegründung, vermutlich habe der Kläger von Anfang an die Absicht gehabt, den Gewinncoupon zu verwerten und nicht selbst zu fliegen. Das zeige eine SMS: „Willst du zum Mond fliegen?“ Dass ein höherer Gegenwert als der eingetauschte Mercedes vereinbart worden sei, habe der Kläger nicht nachweisen können.

Doch der Start steht in den Sternen

So bereitet sich die Kfz-Meisterin weiter auf ihre Reise ins All vor, die übrigens im Herbst 2016 stattfinden soll. Und damit beginnt ein spannender Wettlauf zweier deutscher Frauen. Wer wird die erste Deutsche im Weltall: Sonja Rohde, die sich bereits seit 2009 auf ihren Erstflug vorbereitet, oder die Kfz-Meisterin Heike Düsterhöft? Immerhin könnte deren Start noch abgewürgt werden. Das LG Magdeburg hat gegen das Urteil nämlich Berufung zugelassen.

Textbezogene Paragraphen / Urteile:

LG Magdeburg, Urteil vom 02.04.2015: 2 O 1806/13

McDonalds

Weitere Artikel

Kommentare