„Steuerpflichtige Geschenke“

Mittwoch, 24.12.2014 Ingo Lenßen

Türchen vierundzwanzig: Steuerpflichtige Geschenke

Gehören Sie auch zu den Glücklichen? Denn manche Chefs sind ausgesprochen großzügig und machen ihren Mitarbeitern auf der Weihnachtsfeier ein kostspieliges Geschenk – eine Goldmünze etwa oder Tickets für eine Reise. Doch wussten Sie, dass Sie sich als Beschenkter dadurch mächtig Ärger mit dem Finanzamt einhandeln können? Das Finanzgericht Münster entschied nämlich, dass solche Geschenke steuerpflichtig sind.

Die Folge: Das Finanzamt kann dann im Folgejahr vom jedem Beschenkten eine Extra-Steuer verlangen. In einem Fall durfte die Behörde sogar eine pauschale Besteuerung festlegen: danach musste jeder der Mitarbeiter 45 Prozent des Wertes nachzahlen. Da kann man nur sagen: Fröhliche Weihnachten…

Textbezogene Paragraphen / Urteile:

Finanzgericht Münster (7 K 3481/02)

Finanzamt: Steuerpflichtige Geschenke

Weitere Artikel

Kommentare