Keine hohen Anzahlungen mehr bei Pauschalreisen

Donnerstag, 04.02.2016 DOD

Bei vielen Reiseanbietern müssen Kunden direkt nach der Buchung hohe Anzahlungen leisten. Das kann dann schon mal - je nach Veranstalter - 40 Prozent des Gesamtpreises sein. Doch Verbraucherschützer gingen nun deswegen auf die Barrikaden und klagten…

Und sie bekamen Recht! Denn die Richter des Bundesgerichtshofs in Karlsruhe entschieden zu Gunsten der Verbraucherschützer, und damit auch zu Gunsten der Urlauber: 20 Prozent Anzahlung, so entschieden die Richter, sind nun bis auf wenige Ausnahmen die Höchstgrenze. Und der Restbetrag muss frühestens 30 Tage vor Reisebeginn bezahlt werden.

Textbezogene Paragraphen / Urteile:

Bundesgerichtshof, Urteil vom 09. Dezember 2014, Az.: XZR 85/12

Urlaub am Strand

Weitere Artikel

Kommentare