Schadensersatzrecht

Freitag, 23.01.2015

Die Tabelle der Schmerzen

Vor einiger Zeit sprach das Oberlandesgericht Oldenburg einem Mann, der seit einem Streit mit einem Arbeitskollegen im Wachkoma liegt, ein Schmerzensgeld in Höhe von 500.000 Euro zu. Die Richter begründeten diese hohe Summe damit, dass "eine schlimmere Gesundheitsschädigung kaum vorstellbar sei". Doch wie wird solch ein Schaden überhaupt bemessen? Wer entscheidet, was "Schmerz" kostet?