Zusammenfassende Meldung

Zusammenfassende Meldung

Wer eine Firma besitzt und im europäischen Binnenmarkt aktiv ist, der muss mithilfe einer „Zusammenfassenden Meldung“, seine Umsätze beim Bundeszentralamt für Steuern bekanntgeben.

Diese enthält die Umsatzsteuer-Identifikationsnummern der verschiedenen Geschäftspartner sowie die Umsätze im angegebenen Zeitraum. Der Meldezeitraum für die Zusammenfassende Meldung beträgt entweder ein Monat oder ein Quartal und muss bis zum 25. Tag nach Ablauf des Monats oder Quartals abgegeben worden sein. Wurden keine Umsätze in der EU ausgeführt, ist auch keine Meldung nötig.