Vormundschaft

Vormundschaft

Die Vormundschaft ist die gerichtlich angeordnete Fürsorge für eine Person (sog. Mündel), deren Geschäftsunfähigkeit festgestellt ist.

Der Vormund ist gesetzlicher Vertreter des Mündels. Das sogenannte Mündel ist stets eine minderjährige Person, für die eine elterliche Sorge entweder nicht besteht oder deren Eltern in den personen- und vermögensrechtlichen Angelegenheiten nicht zur Vertretung berechtigt sind.

Volljährige können in Deutschland seit 1992 nicht mehr entmündigt und unter Vormundschaft gestellt werden. Stattdessen kann das Gericht für diese Personen eine Betreuung anordnen. 

Neueste Videos zum Thema Vormundschaft