Schwerverbrechen

Schwerverbrechen

Zu den sogenannten „Schwerverbrechen“ zählen in Deutschland Mord, schwerer Raub sowie ähnlich schwere Straftaten. Wer sich diesen Tatvorwürfen schuldig macht, dem droht eine lebenslange Freiheitsstrafe - in Deutschland beträgt diese mindestens 15 Jahre, danach kann die Strafe zur Bewährung ausgesetzt werden oder es droht die anschließende Sicherheitsverwahrung in einer geschlossenen Anstalt. Wurde allerdings die „besondere Schwere der Schuld“ festgestellt, dann kann der Verurteilte selbst bei guter Führung nicht nach 15 Jahren entlassen werden.