Schenkung

Schenkung

Als Schenkung bezeichnet man einen Vorgang, bei dem jemand aus seinem Vermögen einem anderen etwas ohne Gegenleistung zuwendet und dieser es annimmt.

Im Erbrecht tauch die Schenkung häufig als Problem auf. Dies dann, wenn ein Erblasser, der erbvertraglich gebunden war, wesentliche Teile seines Vermögens zu Lebzeiten an Dritte verschenkt hat. Solche beeinträchtigenden Schenkungen sind zunächst wirksam, der Vertragserbe kann sie aber nach dem Tode des Erblassers vom Beschenkten heraus verlangen, wenn die Schenkung in der Absicht gemacht worden ist, dem Vertragserben Vermögenswerte zu entziehen.

Gleiches gilt für den Pflichtteilsberechtigten, dem gegen den Beschenkten unter Umständen ein sogenannter Pflichtteilsergänzungsanspruch zusteht.

Neueste Videos zum Thema Schenkung