Restschuldbefreiung

Restschuldbefreiung

Eine Restschuldbefreiung kann im Zusammenhang mit einem Insolvenzverfahren von einer natürlichen Person beim Insolvenzgericht beantragt werden. Sie soll einem redlichen Schuldner durch Schuldenerlass die Möglichkeit eines wirtschaftlichen Neuanfangs ermöglichen.

Für Privatinsolvenzen, die nach dem 30. Juni 2014 angemeldet werden sieht eine gesetzliche Neuregelung vor, dass sich die Betroffenen schon nach drei Jahren statt wie bisher nach sechs Jahren von ihren Restschulden befreien lassen.