Mietkaution

Mietkaution

Die Mietkaution ist die Leistung eines Geldbetrages durch den Mieter an seinen Vermieter zur Sicherung für eventuelle Forderungen aus dem Mietverhältnis (Miete, Nebenkosten und Schadensersatz). Bei preisgebundenem Wohnraum ist nur die Absicherung von Ansprüchen aus unterlassenen Schönheitsreparaturen und Schäden zulässig.

Der Mieter ist zwar gesetzlich nicht verpflichtet, eine Mietsicherheit zu zahlen, dennoch wird sie in der Regel vereinbart. Unwirksam ist eine solche Vereinbarung lediglich für Wohnungen, die mit Wohnungsfürsorgemitteln für Angehörige des öffentlichen Dienstes gefördert worden sind.

Bei Mietverhältnissen über Wohnraum ist die Kaution auf das Dreifache der Kaltmiete beschränkt, und der Mieter ist berechtigt, diese in drei gleichen monatlichen Teilzahlungen zu leisten (beginnend mit dem Anfang des Mietverhältnisses).

Für gewerbliche Mietverhältnisse kann die Sicherheit hingegen der Höhe nach ebenso wie die Verzinsung zwischen den Mietparteien frei verhandelt werden. Wird im Vertrag nicht explizit eine Nichtverzinsung der Mietsicherheit festgehalten, muss diese verzinst werden.

Neueste Videos zum Thema Mietkaution