Messi-Wohnung

Messi-Wohnung

Eine Messie-Wohnung wird von Mietern bewohnt, die am Messie-Syndrom leiden. Ein Messie (abgeleitet von dem englischen Begriff für Unordnung), hat häufig Schwierigkeiten die eigene Wohnung ordentlich zu halten und Alltagsaufgaben zu organisieren.

Messies neigen zudem zum Sammeln bzw. Horten von Sachen, die normalerweise als wertlos angesehen und weggeworfen würden. Die Betroffenen sind meistens unfähig, den realen Wert dieser Gegenstände einzuschätzen und zwischen wichtig und unwichtig, brauchbar und unbrauchbar zu unterscheiden.

Ein entsprechendes Verhalten führt häufig zu Verwahrlosung und zur Vermüllung der Wohnung. Darüber hinaus können sich ebenfalls Schwierigkeiten im sozialen Umgang oder andere Problemen ergeben. Demgegenüber führen viele Messies nach außen ein völlig normales bürgerliches Leben und gehen beruflichen Tätigkeiten nach.