Makler

Makler

Unter dem Begriff des Maklers ist ein Vermittler einer Gelegenheit zum Vertragsabschluss zu verstehen.

Im Bereich des Mietrechts wird der Abschluss von Miet- oder Kaufverträgen durch Immobilienmakler vermittelt, die häufig selbstständige Gewerbetreibende sind.

Das Honorar des Maklers wird als Provision oder auch als Courtage bezeichnet die bei Abschluss eines Verkaufs- oder Mietvertrags fällig wird. Die Höhe der Provision wird frei vereinbart und kann bei Immobilienverkäufen bis zu sechs Prozent des Kaufpreises zuzüglich Umsatzsteuer betragen. Bei Vermietungen ist die Provision auf zwei Monatskaltmieten zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer begrenzt.

Schuldner des Provisionsanspruches sind, falls nicht eine Parteivereinbarung oder ein bestimmter Handelsbrauch etwas anderes bestimmt, beide Parteien je zur Hälfte. Meistens verlangt der Verkäufer/ Vermieter jedoch, dass die Provision vom Käufer/ Mieter bezahlt wird. Dies verlangt er entweder selbst, oder durch den Makler.