Konkludent

Konkludent

Willenserklärungen werden in der Regel durch ausgesprochene Worte oder in Schriftform abgegeben. Sollte jemand jedoch „nonverbal“ durch sein Handeln oder durch Gesten seinen Willen zum Ausdruck bringen, dann spricht man von einer konkludenten Willenserklärung.

Dies passiert beispielsweise dann, wenn Sie gefragt werden, ob Sie einen Gebrauchtwagen zu einem bestimmten Preis kaufen möchten. Sofern Sie daraufhin deutlich „nicken“, haben Sie das Angebot konkludent angenommen und der Vertrag kommt wirksam zustande. Ein ausdrückliches „Ja, ich will“, wäre in diesem Fall also nicht notwendig.