Generalvollmacht

Generalvollmacht

Wer Ihre Generalvollmacht besitzt, hat auch die „Macht“ über Sie.

Doch die Vollmacht ist an formale Voraussetzungen gebunden. Sie ist nur gültig, wenn sie notariell beurkundet ist. Das heißt, sie muss vor einem Notar aufgesetzt sein. Der Bevollmächtigte darf mit dieser Vollmacht nicht nur über alle Bankkonten und Ihr Vermögen verfügen, er darf auch Kredite aufnehmen. Leider kommt es immer wieder vor, dass Vertrauen missbraucht wird und der Bevollmächtigte in die eigene Tasche wirtschaftet. Richtig eingesetzt kann eine Generalvollmacht aber auch vieles erleichtern, denn sie ist auch u.a. für Behördengänge und Verhandlungen aller Art gültig.

Das Wichtigste an einer Generalvollmacht ist deshalb: Geben Sie diese wirklich nur Personen, denen Sie hundertprozentig vertrauen!