Elterngeld

Elterngeld

Das Elterngeld in Deutschland ist eine Leistung für den Elternteil, der wegen der Betreuung eines Kindes nicht oder nicht voll erwerbstätig ist, oder seine Erwerbstätigkeit für die Betreuung ihres Kindes unterbricht.

Die Zahlung des Elterngeldes ist grundsätzlich auf zwölf Monate, beginnend mit der Geburt des Kindes, begrenzt. Über zwei Partnermonate lässt sich der Anspruch auf insgesamt 14 Monate ausweiten. Für Alleinerziehende, die das alleinige Sorgerecht bzw. das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht inne haben, besteht Anspruch auf vierzehn Monate Elterngeld. Die Höhe des Elterngeldes richtet sich nach dem Nettoeinkommen des Elternteils, der den Antrag auf Elterngeld stellt und dient als vorübergehender Entgeltersatz. Nicht-Erwerbstätige erhalten das Elterngeld in Höhe des Mindestbetrages als Sozialleistung.

Neueste Videos zum Thema Elterngeld