Bundesdatenschutzgesetz

Bundesdatenschutzgesetz

Das Bundesdatenschutzgesetz regelt, inwiefern Behörden und sonstigen Stellen persönlichen Daten von Bürgern verwerten dürfen. So ist das Speichern, Verändern oder Nutzen personenbezogener Daten rechtlich nur dann zulässig, wenn die verantwortlichen Stellen diese Daten zur Erfüllung eines bestimmten Zweckes benötigen.

Außerdem finden sich im Gesetz auch Straf- und Bußgeldvorschriften, falls sich nicht an das Bundesdatenschutzgesetz gehalten wird.