Berufsbildungsgesetz

Berufsbildungsgesetz

Im Berufsbildungsgesetz sind alle zentralen Fragen rund um die Ausbildung geregelt.

Das fängt an mit der Berufsvorbereitung, wenn Auszubildende zwischen Berufsschule und Lehre im Betrieb tätig sind. Weiterhin sind im Berufsbildungsgesetz auch die finanziellen Ansprüche während der Berufsausbildung, Fortbildung oder Umschulung erfasst. Das gleich gilt natürlich auf für spezielle Ausbildungsplätze von behinderten Menschen.

Wie bei allen Gesetzen gibt es auch im Berufsbildungsgesetz Regelungen und Vorgaben, falls es während der Ausbildung Probleme geben sollte. So kann für den Chef z.B. ein Bußgeld fällig werden, wenn dem Auszubildenden Aufgaben übertragen werden, die nicht dem Ausbildungszweck dienen.