Alkoholeinfluss

10 Sekunden bis zum nächsten Video Stop Nochmal abspielen

Wird eine Straftat unter Alkoholeinfluss begangen und führt der Alkoholkonsum zur Überschreitung einer bestimmten Blutalkoholkonzentration (sog. Promillegrenze), so kann der Täter nur im vermindertem Maße bzw. gar nicht für die Tat verantwortlich gemacht werden ( Verminderte Schuldfähigkeit ab 2,0 Promille ; bei Tötungsdelikten meist erst ab 2,2 Promille , sowie Schuldunfähigkeit ab 3,0 Promille ; bei Tötungsdelikten in der Regel ab 3,3 Promille ).