Aktien

Aktien, Geldanlage

Die Aktie wird als Teil des Grundkapitals einer Aktiengesellschaft (AG) oder einer Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) bezeichnet. Jede Aktie stellt entweder einen auf volle Euro laufenden Nennwert dar (Nennwertaktie) oder ist, als ohne einen Nennwert auszuweisen, am Grundkapital beteiligt. In diesem Fall sind alle Stückaktien am Grundkapital in gleichem Umfang beteiligt.

Zudem unterscheidet man zwischen Inhaberaktien und Namensaktien. Ist die Übertragung einer Namensaktie genehmigungspflichtig so nennt man sie eine vinkulierte Namensaktie.

Im Hinblick auf den Umfang der verbrieften Rechte ist weiter zwischen Stamm- und Vorzugsaktien zu unterscheiden. Stammaktien gewähren dem Aktionär alle gesetzlichen und satzungsmäßigen Aktionärsrechte. Vorzugsaktien hingegen sind Aktien mit zusätzlichen Vorrechten, z.B. auf eine Mindestdividende.