Abschiebung

Abschiebung

Die Abschiebung ist die Vollstreckung der Ausreisepflicht einer Person, die nicht die Staatsangehörigkeit des Landes besitzt, aus dem sie abgeschoben werden soll.

Menschen, die abgeschoben werden, werden in ihr Heimatland, oder ein sogenanntes Drittland abgeschoben.

Abgeschoben wird derjenige, der nicht freiwillig ausreist und der dazu verpflichtet ist auszureisen, weil sein Recht zum Aufenthalt beendet ist. Die Ausländerbehörde erlässt solche Ausweisungsverfügungen z.B. bei vorsätzlicher Begehung einer Straftat, bloßer Ablauf der Geltungsdauer der Aufenthaltserlaubnis, oder bei einer unerlaubten Einreise ohne Aufenthaltstitel.

Mit der Abschiebung tritt zudem die Sperrwirkung des absoluten Wiedereinreise- und Aufenthaltsverbots ein.