Wer haftet bei verloren gegangenen Paketen?

Mittwoch, 06.09.2017

Es kommt zum Glück recht selten vor, einige tausend Mal im Jahr aber schon: Das aufgegebene Paket kommt nicht beim Empfänger und bleibt letztlich verschwunden. Wer aber zahlt für den Schaden, wenn ein Paket verloren geht?

Wer Pakete versendet, schließt automatisch eine Versicherung ab. Bei DHL sind das zum Beispiel Warenwerte bis 500 Euro. Kommt das Paket weg, wird der tatsächliche Verlust bis zu diesem Maximalwert erstattet. Voraussetzungen sind entsprechenden Nachweise und eine ordnungsgemäße Versand-Verpackung.

Lassen sich auch höherer Warenwerte versichern?

Bei vielen Versendern besteht die Möglichkeit, die Transportversicherung zu erhöhen. So bietet DHL eine Abstufung von 2.500 und 25.000 Euro an. Bei einem hohen Warenwert kann das lohnen, denn die Zusatzkosten sind im Vergleich zum Versicherungswert relativ gering. Die zusätzlichen Portokosten bei DHL betragen derzeit sechs (2.500 Euro) beziehungsweise 18 Euro (25.000 Euro) im innerdeutschen Versand.

Höhe und Kosten einer möglichen Zusatzversicherung unterscheidet sich je nach Paketdienst erheblich, auch zwischen nationalem und internationalem Versand sowie in den einzelnen Ländergruppen gibt es Unterschiede. Machen Sie sich beim konkreten Versender kundig, welche Tarife aktuell gelten.

Was müssen Sie im Verlustfall tun?

Erreicht eine Sendung den Empfänger nicht, müssen Sie als Absender einen Nachforschungsauftrag stellen. Dieser wird innerhalb einer festgelegten Frist, die allerdings mehrere Wochen betragen kann, vom Paketdienst bearbeitet. Wird  das Paket in dieser Zeit nicht ermittelt, gilt es als Verlust und Sie haben Anspruch auf Schadenersatz. Ein Formular, das Ihnen der Paketdienst per Mail zusendet oder zum Download bereitstellt, erleichtert die Abwicklung.

In dem Formschreiben müssen Sie angeben, was sich in dem Paket befunden hat und den entsprechenden Wert nachweisen. Es ist also immer von Vorteil, Kassenzettel oder andere Kaufbelege für diesen Fall aufzubewahren. Händler müssen zudem die Bestellbestätigung beifügen.

Hinweis: Kommt ein Paket beschädigt beim Empfänger an, sollte es nach Möglichkeit noch im Beisein des Paketboten geöffnet werden. Geschieht dies nicht, öffnen Sie die Sendung in Anwesenheit eines Zeugen. Dokumentieren Sie den Vorgang und mögliche Schäden per Foto.

Was passiert, beim Verlust von Sendungen ohne Nachweis?  

Pakete und Einschreiben können nachverfolgt, „getrackt“, werden. Bei Päckchen und Briefen geht das nicht. Im Falle eines Verlustes ist das von Nachteil, da keine Nachforschung möglich ist. Entsprechend wird ein Verlust auch nicht kompensiert.

Der Grundsatz,  dass der Verkäufer (Versender) mit der Abgabe der Sendung beim Paketdienst aus der Verantwortung ist (§447 BGB),  greift hier aufgrund des fehlenden Nachweises ebenfalls nicht.

Paket-Verlust bei „Ersatzempfänger“

Potentiell schwierig wird die Sache, wenn ein Paket erst nach Abgabe beim Nachbarn verschwindet. Bei der Haftung stellen sich hier verschiedene Fragen: Hat der Nachbar als „Ersatzempfänger“ den Verlust grob fahrlässig verschuldet – und ist somit selbst in der Haftung? Kann der Paketdienst die erfolgte Übergabe nachweisen? Und hat der Absender / Empfänger einer Abgabe bei Dritten zugestimmt?

Bei Paketsendungen von Händlern wird der Empfänger die Zahlung verweigern oder sie zurückfordern, wenn er die Ware nicht erhält. Der Verlust liegt dann beim Händler, der sich an den Paketdienst wendet.  Ohne Nachweis der Abgabe wird dieser haften, zumindest im Inland. Ging die Sendung zum Beispiel in die USA, muss der Händler den Verlust dagegen meist selbst tragen, schon weil vielerorts keine Nachweispflicht bei der Zustellung besteht.    

Paketbote bei der Auslieferung

Weitere Artikel

article
7889
Wer haftet bei verloren gegangenen Paketen?
Es kommt zum Glück recht selten vor, einige tausend Mal im Jahr aber schon: Das aufgegebene Paket kommt nicht beim Empfänger und bleibt letztlich versch...
/news/ratgeber/wer-haftet-bei-verloren-gegangenen-paketen
06.09.2017 10:25
http://www.advopedia.de/var/advopedia/storage/images/news/ratgeber/wer-haftet-bei-verloren-gegangenen-paketen/153360-1-ger-DE/wer-haftet-bei-verloren-gegangenen-paketen_contentgrid.jpg
Ratgeber

Kommentare