Staatsbürgerschaft beantragen oder abgeben – so geht‘s

Mittwoch, 03.05.2017

Sie wollen deutscher Staatsbürger werden? Dann sind einige Schritte erforderlich, die Zeit und Willenskraft verlangen. Bestes Beispiel: der Erwerb „ausreichender“ Deutschkenntnisse.

Kinder deutscher Eltern haben automatisch die deutsche Staatsbürgerschaft. Das gilt auch, wenn nur Vater oder Mutter Deutsche sind. Unter bestimmten Bedingungen greift der Einbürgerungs-Automatismus auch für die in Deutschland geborenen Kinder von dauerhaft hier lebenden Ausländern. Wahl-Deutsche müssen einen Einbürgerungstest bestehen und folgende Bedingungen erfüllen:

Voraussetzungen für eine Einbürgerung

  • Sie verfügen über ein unbefristetes Aufenthaltsrecht in Deutschland
  • Sie leben seit mindestens acht Jahren gewöhnlich und rechtmäßig in Deutschland
  • Sie sichern für sich und Ihre Familienangehörige ohne Sozialhilfe und Arbeitslosengeld den Lebensunterhalt
  • Sie verfügen über ausreichende Deutschkenntnisse
  • Sie haben einen Einbürgerungstest über die deutsche Rechts- und Gesellschaftsordnung bestanden
  • Sie sind nicht wegen einer Straftat verurteilt
  • Sie bekennen sich zum deutsche Grundgesetz
  • Sie haben Ihre alte Staatsangehörigkeit verloren oder geben sie auf

(Quelle: Amt für Integrations- und Ausländerpolitik)

Es ist möglich, die Acht-Jahres-Frist durch eigenes Engagement um bis zu zwei Jahre zu verkürzen. Honoriert wird zum Beispiel die Tätigkeit in gemeinnützigen Organisationen.

Generell darf der Antrag auf Einbürgerung ab einem Alter von 16 Jahren gestellt werden. Für  Erwachsene werden mit dem Antrag auf Einbürgerung Gebühren von 255 Euro fällig, für Kinder der Familie 51 Euro. Im Bedarfsfall können die Gebühren reduziert oder erlassen werden.

Es genügt, wenn ein erwachsenes Familienmitglied die Voraussetzungen erfüllt.

Bestehen Sie den Einbürgerungstest?

Beim Einbürgerungstest müssen innerhalb einer Stunde 33 Fragen mit je vier Antwortmöglichkeiten beantwortet werden. Bei 17 richtigen Antworten haben Sie den Test bestanden. Drei der 33 Fragen sind regional, haben also einen Bezug zum jeweiligen Bundesland.

Bewerber mit einem deutschen Schulabschluss müssen den Test nicht absolvieren.

Wohin Sie sich für die Einbürgerung wenden können

Die Zuständigkeit liegt bei den Einwanderungsbehörden des Bundesverwaltungsamts. Wenden Sie sich daher an Ihre örtliche Kreisverwaltung, das Bezirksamt oder die Ausländerbehörde.

Das gilt auch für den Fall, dass Sie die deutsche Staatsbürgerschaft abgeben wollen, was unter anderem den Besitz einer anderen Staatsbürgerschaft voraussetzt. Die Entlassung in die Staatenlosigkeit ist nicht gestattet. 

20170503_staatsbürgerschaft_schulzie-iStock

Weitere Artikel

article
7374
Sie wollen deutscher Staatsbürger werden? Dann sind einige Schritte erforderlich, die Zeit und Willenskraft verlangen. Bestes Beispiel: der Erwerb „ausr...
/news/ratgeber/staatsbuergerschaft-beantragen-oder-abgeben-so-geht-s
03.05.2017 11:35
http://www.advopedia.de/var/advopedia/storage/images/media/images/20170503_staatsbuergerschaft_schulzie-istock/142964-1-ger-DE/20170503_staatsbuergerschaft_schulzie-istock_contentgrid.jpg
Ratgeber

Kommentare